[11], Lenins Politik des Kriegskommunismus im Bürgerkrieg ruinierte nachhaltig die Wirtschaft der ländlichen Bevölkerung. Diese Seite wurde zuletzt am 13. 600 000 ethnische Deutsche, von denen viele Sibiriendeutsch als ihre Muttersprache angeben. HSGPV Library …. Bereits um etwa 1900 wurden deutsche Siedlungsgebiete in Sibirien gegründet. von Boris Meissner, Helmut Neubauer und Alfred Eisfeld, Bd. Einige Tage später begann die Belagerung der Bezirkszentren Balzer und Marxstadt, die aber nicht eingenommen werden konnten. Vor allem ging es um die Vorbildfunktion ihrer nationalen Autonomie. Kulturelle und wirtschaftliche Beziehungen zur Weimarer Republik wurden sogar begünstigt. ASSR der Krim (1991; 1921–1945 in der RSFSR) | Alexander Reiser (geboren 9. Nordossetische ASSR | Die sowjetische Führung versuchte sogar, die Wolgadeutsche Republik und das Deutsche Reich nebeneinander zu stellen. Die rechtliche Grundlage für die Ausrufung eines autonomen Territoriums bildete der Artikel 11 der Verfassung der Russischen Sowjetrepublik vom 10. Juli 1941 wandten sich Hoffmann und Heckmann an das deutsche Volk. 250.000 Einwohner, davon ca. Der weitere Weg ging meist über den Wasserweg bis ins Wolgagebiet. Es finden sich Verlage, die deutsche Sprache ist neben Russisch und Ukrainisch die Amtssprache. Die Republik der Wolgadeutschen war bis zu ihrer Zerstörung 1941 das symbolische Herz der deutschen Siedler in Russland. Wolgadeutsche geschichte der russlanddeutschen ... Um wenige historische Ereignisse in der Geschichte der russlanddeutschen Minderheit gibt es bis heute eine derartige Kontroverse wie um die kurzlebige Autonome Republik der Wolgadeutschen. Mehr sehen » Yellow dog Democrat. [19] In zahlreichen Ortschaften entfaltete ihre Aktivitäten die Aktionsgemeinschaft „Brüder in Not – Reichssammlung für die hungernden Deutschen“. (© picture-alliance/akg) 1918 wurden die … "Viele Wolgadeutsche sind bis heute stolz darauf, dass sie eine Republik hatten", erzählt der Historiker Alfred Eisfeld. Grund dazu ist, dass gemäß dem russischen Sprachgesetz eine notwendige Bedingung damit eine Sprache Amtssprache in einer autonomen Republik sein darf ist, dass die Sprache mit dem kyrillischen Alphabet geschrieben werden … Zitiert nach Л. Н. Шумилова. Etwa 400.000 Wolgadeutsche wurden der kollektiven Kollaboration mit den Nazis beschuldigt und in der Folge nach Sibirien und Zentralasien deportiert. Kasachische ASSR (1925–1936) | Die Lage der Republik änderte sich, als die NSDAP unter Adolf Hitler 1933 die Macht ergriff. After the war, the Soviet Union expelled a moderate number of … Auch, wenn die Stadt selbst nach der Oktoberrevolution nicht Teil der autonomen Wolgadeutschen-Republik wurde, finden sich in Saratow noch einige Spuren der von Deutschen mitgeprägten Vergangenheit. Ф. „Viele Wolgadeutsche sind bis heute stolz darauf, dass sie eine Republik hatten“, erzählt der Historiker Alfred Eisfeld. Tschuwaschische ASSR | Unter der wolgadeutschen Bevölkerung fand das in der „Deklaration der Rechte der Völker Russlands“ vom 2. Am 19. Erst am 16. Von diesen sind etwa 65 Millionen Nichtgroßrussen (Ukrainer, Weißrussen, Kirgisen, Usbeken, Turkmenen, Tadschiken, Aserbaidschaner, Wolgatataren, Krimtataren, Bucharen, Chiwaner, Baschkiren, Armenier, Tschetschenen, Kabardiner, Osseten, Tscherkessen, Inguschen, Karatschaier, Balkaren (die zuletzt genannten sieben Völkerschaften werden zu der Gruppe der ‚Bergvölker‘ zusammengefasst), Kalmücken, Karelier, Awaren, Darginier, Kasikumuchen, Kjuriner, Kumücken (die zuletzt genannten fünf Völkerschaften werden zu der Gruppe der ‚Dagestaner‘ zusammengefasst), Mari, Tschuwaschen, Wotjaken, Wolgadeutsche, Burjaten, Jakuten und andere). Die staatlichen Ausgaben und Einnahmen der Wolgadeutschen Republik werden eingeteilt in Ausgaben und Einnahmen von allgemein föderativem Charakter und von örtlichem Charakter. Neben einem bedeutenden Schwund an Menschenleben, fluchtartigen Abwanderungen und einer hungernden Restbevölkerung kam jegliche gesellschaftliche und wirtschaftliche Aktivität zum Erliegen. [17] Durch die Lebensmittellieferungen retteten vor allem die „American Relief Administration“ (ARA) unter der Leitung von Herbert Hoover und das von dem bedeutenden Polarforscher Fridtjof Nansen geschaffene „Kinderhilfswerk“ das Leben von Millionen Menschen in Russland: Allein in der Arbeitskommune konnten sie schon Ende des Jahres rund 80.000 Kinder ernähren, und bis zum 1. Eisfeld (1985), S. 108–130; German (1992), S. 14–35. (, „Entsprechend glaubwürdigen Nachrichten, die die Militärbehörden erhalten haben, befinden sich unter der in den Wolga-Rayons lebenden russlanddeutschen Bevölkerung Tausende und Zehntausende von Diversanten und Spionen, die nach einem aus Deutschland gegebenen Signal in den von den Wolgadeutschen besiedelten Rayons Sprenganschläge verüben sollen.“ – Erlass des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR vom 28. Type your query. Wir übernehmen den Artikel mit freundlicher Genehmigung der Redaktion. Jahrestag der Oktoberrevolution Transparente hoch, Oktober 1927. August 1941 „Über die Umsiedlung der Russlanddeutschen, die in den Volga-Rayons leben“ (russisch, Указ Перезидиума Верховного Совета СССР «О переселении немцев, проживающих в районах Поволжья», Kommissariat für deutsche Angelegenheiten im Wolgagebiet, Erste Katharinenstädter kommunistische deutsche Regiment, „Brüder in Not – Reichssammlung für die hungernden Deutschen“, deutsch-sowjetischen Grenz- und Freundschaftsvertrages, in der Sowjetunion aufgestellten polnischen Streitkräfte, Liste der deutschsprachigen Ortschaften in der Wolgarepublik, Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Vorlage:Webachiv/IABot/www.stalinwerke.de, Vorlage:Webachiv/IABot/www.verfassungen.de, Statut des Kommissariats, unterschrieben von Stalin, Dekret des Rats der Volkskommissare über die Bildung des Gebiets der Wolgadeutschen (1918), Diesendorf V., Herber J.: Katharinenstadt-Baronsk-Jekaterinograd-Marxstadt-Marx: Das Schicksal der größten deutschen Kolonie an der Wolga, Erlass über die Bildung der Wolgadeutschen Republik, Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg, Der Rußlanddeutsche Nazi-Verbrecher Alfons Götzfrid, Volkszählungen in Russland (1939 bis 2010), https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wolgadeutsche_Republik&oldid=197738082, Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik, Autonome Sozialistische Sowjetrepublik (Russische SFSR), Wikipedia:Defekte Weblinks/Ungeprüfte Archivlinks 2019-04, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. [30], „Vertrauenswürdigen Informationen“ zufolge sollten „Tausende“ der wolgadeutschen Spione und Diversanten „im Auftrag von aus Deutschland ankommenden Signalen“ Sabotage ausüben. Neu!! Судьба политической элиты Республики немцев Поволжья в годы Великой Отечественной войны. Dieser Pinnwand folgen 147 Nutzer auf Pinterest. Die äußerst geringe Autonomie wurde nicht weiter eingeschränkt. Wie viele Ausgewanderte an den Folgen der Hungersnot und grassierenden Krankheiten starben, lässt sich nicht ermitteln. (15.) Kabardino-Balkarische ASSR (1919–1943; 1957–1991) | [12], Andersherum gab es unter den Wolgadeutschen schon vor 1914 einen beträchtlichen proletarischen Anteil, der sich vor allem aus solchen Bauern zusammensetzte, die ihre geringen Landanteile verkauft oder verpachtet hatten und deren Haupteinnahmequelle Saison- beziehungsweise Heimarbeit wurde. ASSR Nachitschewan, Georgische SSR: Bis 1956 wurde er in Sondersiedlungen deportiert. Es gab zahlreiche deutsche Kulturvereine und eine eigene deutschsprachige Presse in der Region, darunter auch die Zeitung „Nachrichten“. Von 1990 bis 2000 kamen mehr als zwei Millionen Russlanddeutsche und ihre (teilweise nichtdeutschen) Angehörigen nach Deutschland, seit 1995 allerdings mit stark sinkender Tendenz. Tadschikische ASSR (1924–1929), Автономная Советская Социалистическая Республика Немцев Поволжья, Ursprünge und Umstände der wolgadeutschen Autonomie, Deportation und Auflösung der Republik im Jahre 1941, Herdt (2000), S. 211 f. Deutsche Übersetzung der Deklaration in: (. So erlaubten die Sowjetbehörden dem „Verein der Wolgadeutschen“ in Berlin für die Koordination von Hilfsaktivitäten der Emigrantenorganisationen aus Nordamerika und Deutschland, eine Anlaufstelle in Saratow aufzubauen. ASSR Turkestan (1918–1924) | Anzahl der Russlanddeutschen nach Verwaltungseinheiten im Jahr 1939: Anzahl der Russlanddeutschen nach Verwaltungseinheiten im Jahr 1959: Im Spätherbst 1941 schlug der polnische General Władysław Anders, der Befehlshaber der in der Sowjetunion aufgestellten polnischen Streitkräfte, der sowjetischen Führung vor, in den verlassenen Dörfern der Wolgadeutschen polnische Familien vorübergehend anzusiedeln, die 1939/40 von den sowjetischen Besatzungsbehörden in die Tiefen der Sowjetunion deportiert worden waren, nach dem Sikorski-Maiski-Abkommen, das die Beziehungen zwischen dem Kreml und der polnischen Exilregierung in London neu regelte, aber freikommen sollten. Die Bundesrepublik Deutschland ermöglichte den Wolgadeutschen seit den 1970er Jahren die Einreise und die Einbürgerung (siehe auch Bundesvertriebenengesetz). September 1941 wurde das Territorium der Wolgarepublik zwischen den Gebieten Saratow und Stalingrad aufgeteilt. So wäre das alles gut verwahrt und nicht so verfallen. Das Territorium der Wolgadeutschen Republik ging mit der Auflösung 1941 zu gut zwei Dritteln an die Oblast Saratow, der Rest an die Oblast Stalingrad (seit 1961 Oblast Wolgograd). Weitere Ideen zu russland, wolga, deutsche. von Boris Meissner, Helmut Neubauer und Alfred Eisfeld, Bd. Zwischen 1763 und 1774 wanderten zirka 30,000 Personen von den deutschen Ländern nach Russland aus. Die Deutschen können doch gut wirtschaften. Juni 1941 für kurze Zeit zunächst keine grundsätzlichen Veränderungen. Die Gesamtfläche betrug zunächst 19.694 km². Noch in sowjetischer Gefangenschaft wurde er ein aktiver Kommunist und Internationalist und leitete seit April 1918 als Josef Stalins Vertrauter das „Kommissariat für deutsche Angelegenheiten im Wolgagebiet“, das die Sowjetisierung der Wolgadeutschen verfolgte. Parteikonferenz der Republik statt. Deportation und Auflösung der Republik im Jahre 1941. [15], Die aussichtslose wirtschaftliche Lage und der drohende Hungertod trieben die Masse der verzweifelten deutschen Bauern zu gewaltsamen Protestaktionen. Наш край сегодня Нынешнее состояние немецкого Поволжья; современные виды сёл, городов и разных местностей Немповолжья; восстановление исторических объектов - памятников немецкой культуры и архитектуры. Diese Republik sollte von den russischen Kreis- und Bezirksverwaltungen befreit und direkt der Moskauer Regierung unterstellt sein. Am 13. und 14. Juni 1941 gab es zunächst keine grundsätzlichen Veränderungen. Da dennoch keiner der Wolgadeutschen die sowjetischen Behörden über „die Anwesenheit solcher großen Menge von Diversanten und Spione informiert“ habe, seien die Behörden zu dem Schluss gekommen,[31] „infolgedessen verberg[e] die deutsche Bevölkerung der Wolgagebiete untereinander die Feinde des sowjetischen Volkes und der sowjetischen Macht.“[32]. Durch die Umsiedlung nahm die Bevölkerungszahl der Russlanddeutschen dort um das Mehrfache zu.[35]. Es wurden „große Erfolge“ in der Republik, beispielsweise in der „Ausrottung der trotzkistisch-bucharinschen und bürgerlich-nationalistischen Agenten des Faschismus [und] in der Liquidation der Folgen ihres feindlichen Handelns“ konstatiert. ASSR der Wolgadeutschen (1924–1941), Ukrainische SSR: Die Geschichte der Deutschen in Russland ist lang. After the German invasion of the Soviet Union in 1941 during World War II, the Soviet government considered the Volga Germans potential collaborators, and deported many of them eastward, where thousands died. Die Bestrafung war nicht minder erbarmungslos: Hunderte Teilnehmer oder Sympathisanten, nicht selten auch Unbeteiligte, kamen während der Erstürmung ums Leben oder wurden später durch die eiligst gebildeten Tribunale verurteilt und sofort erschossen. Darunter war ein gewisser Anteil von Nazi-Kollaborateuren, die zunächst in den von der deutschen Wehrmacht besetzten Territorien, wie dem Nordkaukasus oder der Ukraine, verblieben waren. Das Wolgadeutsche Gebiet ist ein natürlich entstandenes historisches Gebiet, und die Deutsche Republik - ist eine nach politischen Motiven gebildete administrativ-territoriale Einheit des Sowjetstaates. Mal. Д. Yellow dog Democrat (engl., dt. Die Tauwetter-Periode währte von etwa 1956 bis 1964.). Eine aktuelle Stadtansicht von Pokrowsk/Engels 2014. Insider Здание хлебной биржи.JPG CC 4.0 BY-SA. Abchasische ASSR | August 1941 (Über die Umsiedlung der in den Rajons der Powolschje lebenden Deutschen) wurde die deutsche Volksgruppe in der UdSSR der Kollaboration für schuldig befunden. Viktor Diesendorf: "Wörterbuch der wolgadeutschen Marxstädter Mundat" Saratow, 2015. Search by author, title, interest area… Use the universal Search, located beside Print button. In den 1920er Jahren diente die Existenz der wolgadeutschen Republik der Sowjetunion dazu, ihre Toleranz zu demonstrieren. Ja, jetzt leben wir in ihren Häusern, aber wenn … Die Aussaatfläche betrug 1921 lediglich 313.000 Dessjatinen (1 Dessjatine ≈ 1,1 ha) Land und somit nur 29 % der Aussaatfläche von 1914 (1.085.000 Dessjatinen). 7 % Deutsche). Als Reaktion auf die besondere Brutalität von zwei Beschaffungskommandos und fortlaufende Zwangsmobilisierungen nahmen die Unruhen im Januar 1919 in Warenburg schnell den Charakter eines Volksaufstands an. Im russischen Reich fanden die deutschen Siedler günstige Bedingungen vor, u. a. erhielten sie einen politischen Sonderstatus, der das Recht auf Beibehaltung des Deutschen als Verwaltungssprache, auf Selbstverwaltung sowie auf Befreiung vom Militärdienst umfasste. Auch die nach Deutschland ausgewanderten Russlanddeutschen bemühten sich um eine möglichst enge Verbindung zu ihren Landsleuten und verbliebenen Verwandten. Oktober 1918, an dem der Rat der Volkskommissare der RSFSR beschloß, das erste autonome Gebiet — die Arbeitskommune des Gebietes der Wolgadeutschen zu bilden und schließlich der 6. Schon Anfang September 1941 begann die Registrierung der gesamten zur Deportation vorgesehenen Bevölkerung. Nieder mit dem blutigen Faschismus! Staatliche Getreidespeicher wurden aufgebrochen und das requirierte Korn unter Bauern verteilt, das Vieh geschlachtet oder aus dem Ort getrieben. Die meisten Russlanddeutschen (Männer und Frauen) wurden in der Zeit zwischen Oktober 1942 und Dezember 1943 einberufen. Allerdings ist m.W. ALL columns containing your query will be available to peruse. Dezember an die Front in der Ukraine ging. in ihr neues Siedlungsgebiet, wo sie 104 Dörfer gründeten. Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Wolgadeutschen, Angriff des Deutschen Reichs auf die Sowjetunion, Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, RDGL – Russlanddeutsche Geschichtsliteratur, Sebastian Bauer (Die Geschichte der Wolgadeutschen), Detaillierte Karte der deutschsprachigen Siedlungen, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wolgadeutsche&oldid=205507926, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Wendet eure Bajonette gegen die faschistischen Kannibalen, helft den Völkern, die Aggressoren dem Erdboden gleichzumachen, die Völker von den Greueln, Armut und Leiden befreien, in die sie die deutschen Faschisten versetzt haben.“[29], Mit einem Dekret des Obersten Sowjets der UdSSR vom 28. B. nach Diamante, Gualeguaychu und Villaguay, Departementen in der Provinz Entre Ríos) führte. In den 1930er Jahren wurden einige Hoch- und Fachschulen gegründet, es gab über 50 Kinos und 24 Zeitungen, 21 davon auf deutsch. Moldauische ASSR (1924–1940), Usbekische SSR: Das Territorium des deutschen Wolgagebiets hatte keine schroff hervortretenden Grenzen. - 602. Alexander Reiser. Wolgadeutsche Republik: Wolgadeutsche halten während der Feier zum 10. So wäre das alles gut verwahrt und nicht so verfallen. Zunächst war Katharinenstadt (heute: Marx) die Hauptstadt der Einheit gewesen, ab 1924 Engels. Nach der Bestätigung der Autonomie formierte sich das Erste Katharinenstädter kommunistische deutsche Regiment, das mit 2.000 Mann am 15. Das erste Mal haben die Wolgadeutschen die Möglichkeit, in ihrer eigenen Republik Schulen zu gründen. Die Aufstellung einer Liste der Ortschaften in der Wolgarepublik mit einer deutschsprachigen Bevölkerung wurde durch die Sprachforschung des Germanisten Georg Dinges in der Wolgadeutschen Republik ermöglicht.. Georg Dinges erforschte in den Jahren von 1925 bis 1929 die Sprachinseln und Dialekte der Russlanddeutschen in der Wolgarepublik. Als „Entwicklungsroman“ oder „Epos“ bezeichnet Gansel den 899 Seiten starken Text über die Wolgadeutsche Republik. 6: Nationalitäten- und Regionalprobleme in Osteuropa, Köln 1992, S. 163. [18] Wolgadeutsche Republik - Wikipedi . 12.09.2020 Game Update 6.2 'Echoes of Vengeance' is now live with our latest story update, Echoes of Oblivion, and new additions such as the "Spirit of Vengeance" Flashpoint, Login Rewards system, Emote Window, and more!. dem der erste Wolgadeutsche Sowjetkongreß die Autonomie der Wolgadeutschen proklamierte, der 19. Ida Bender (* 18. Stricker (1997), S. 145; Krieger/Kampen/Pauls (2006), S. 12. Fremde Heimat: Die Wolgadeutsche Lydia Mokschanowa (links) erkannte ihren Geburtsort Urbach, heute Furmanowka, nicht wieder. Im Oktober 1935 wurde der gesamte deutsche Bezirk Pulin (in Wolhynien, heute Ukraine) aufgelöst, die Einwohner zwangsumgesiedelt. Tuwinische ASSR | Insgesamt brachte die territoriale Abrundung, ungeachtet potentieller ethnischer Konflikte als Belastungsfaktor, doch wesentlich günstigere wirtschaftliche und infrastrukturelle Rahmenbedingungen mit sich und trug zu erhöhten Überlebenschancen der Autonomie bei. Hier war ein Erfassungs- und Qua-rantänelager eingerichtet, Oranienbaum (heute: Lomonossow). The table loads 50 entries at once, which are printable. Deportation und Auflösung der Republik im Jahre 1941. Als Bürger Russlands und damit Untertanen des russischen Zaren bevölkerten sie zum größten Teil ein Gebiet, durch das die Wolga floss, vergleichbar der Größe von Belgien (ca. Demnach stellten nach offiziellen Angaben die Deutschen mit 67,5 %, Russen mit 21,1 % und Ukrainer mit 9,7 % Bevölkerungsanteil die bedeutenden ethnischen Gemeinschaften. Nach dem Ausbruch des Deutsch-Sowjetischen Krieges 1941 gab es zuerst keine grundsätzlichen Veränderungen. Die größten Siedlungen waren vor der Deportation die Oblast Omsk, die Region Altai, die Oblast Orenburg und die Oblast Tscheljabinsk. Der Wolgadeutsche Autor Gerhard Sawatzky verfasste in den 1930er Jahren den umfangreichen Gesellschaftsroman «Wir selbst» über das Leben in der Wolgadeutschen Republik nach der Revolution. Students learn grammar in a clear and concise format while being introduced to contemporary life and culture in German-speaking countries through cast of recurring characters. Innerhalb weniger Wochen wurden die Russlanddeutschen aus den europäischen Teilen der Sowjetunion nach Osten – vorwiegend Sibirien, Kasachstan und an den Ural deportiert. Die angestrebte Einverleibung des mehrheitlich von Russen und Ukrainern bewohnten Pokrowsker Bezirkes mit der gleichnamigen Stadt hätte den dringend benötigten Anschluss an das gesamtrussische Eisenbahnnetz verschafft. Februar 1924 die Umwandlung[23] und legte u. a. fest, dass „Deutsch, Russisch und Ukrainisch die Amtssprachen“ der Republik seien. Damals herrschte die Auffassung, in der kleinen Kommune sei von ‚allem viel und vollauf‘, und dadurch erklärt sich das falsche Herangehen an die Entrichtung der Getreideablieferungspflicht und das falsche Herangehen an die örtliche Bevölkerung.“[14], Allein 1921 flüchteten mehr als 80.000 deutsche Bewohner aus dem Wolgagebiet und zogen nach Turkestan, in den Trans- und Nordkaukasus, nach Zentralrussland, in die Ukraine oder emigrierten nach Deutschland. Wenn man berücksichtigt, dass das Territorium der Kolonien nicht mehr als den achten Teil des Territoriums des Gouvernements Saratow und den zehnten Teil des Gouvernements Samara betrug, und dass unter anderem das Gouvernement Saratow in demselben Jahr nur 36 Millionen Pud zu leisten hatte, fällt einem die augenscheinliche Nichtübereinstimmung dieser Aufträge und ihre ungleichmäßige Verteilung, ihre Nichtkoordinierung mit den örtlichen Verhältnissen und Bedürfnissen ins Auge. Sie bestand vom 19. Gebietsrätekongreß die Autonome Sozialistische Sowjet-Republik der Wolgadeutschen im Bestände der RSFSR feierlich proklamiert wurde, diese Tage sind Daten, die die Grundpfeiler für das an der Wolga entstandene neue Staatswesen bilden, das heute ein einheitliches, wirtschaftlich-geographisch geschlossenes Gebiet darstellt. Im Versorgungsjahr 1919/20 hatte das Gebiet eine Ablieferungspflicht von 14,5 Millionen Pud Getreide. [7] Auf Befehl Stalins wurden im September und Oktober 1941 innerhalb von sechs Wochen nahezu alle Deutschen deportiert und die Wolgadeutsche Republik liquidiert. : Gelber-Hund-Demokrat) ist ein veralteter Begriff aus der US-amerikanischen Politik und bezeichnet einen Wähler, der angeblich unter allen Umständen Kandidaten der Demokraten wählt. [10] Insgesamt wurden bis zum März 1919 214 Dörfer aus den Gouvernements Saratow und Samara ausgegliedert. Am 13. und 14. Quelle 2. Zunächst war Katharinenstadt (heute: Marx) die Hauptstadt der Einheit gewesen, ab 1924 Engels. Heute lebt der Großteil der Nachfahren der Kriegsgeneration als Spätaussiedler in der Bundesrepublik Deutschland. Das Zentrum der Wolgadeutschen war die Stadt Pokrowsk (seit 1931 Engels). Tatarische ASSR | In der Resolution des X. Parteitages der RKP(B) im Jahre 1921 „Über die nächsten Aufgaben der Partei in der nationalen Frage“ hieß es entsprechend: „Die RSFSR und die mit ihr verbundenen Sowjetrepubliken haben eine Bevölkerung von etwa 140 Millionen. Bis 1920 wurden weitere wolgadeutsche Einheiten der Roten Armee gebildet.[13]. Hollmann, Aufnahme 2010, Hamburg. Die Politik des Zarismus, die Politik der Gutsbesitzer und der Bourgeoisie gegenüber diesen Völkern bestand darin, alle Ansätze zu einem Staatswesen bei ihnen zu vernichten, ihre Kultur zu verstümmeln, ihrer Sprache Beschränkungen aufzuerlegen, sie in Unwissenheit zu halten und sie schließlich nach Möglichkeit zu russifizieren. Viktor Krieger, Hans Kampen, Nina Paulsen: Viktor Diesendorf: "Wörterbuch der wolgadeutschen Marxstädter Mundat" Saratow, 2015. Tausende von Wolgadeutschen starben 1921/22 infolge der dadurch verursachten Hungersnot. Die gesamte Bevölkerung der Wolgarepublik, der Regionen Saratow und Stalingrad, sollte nach Kasachstan oder Sibirien deportiert werden. Den Regierungssitz verlegte man am 25. Wolgadeutsche sind Nachkommen deutscher Einwanderer, die im Russischen Reich unter der Regierung Katharinas der Großen an der unteren Wolga ansässig wurden. Sie wurden angeworben, um die Steppengebiete an der Wolga zu kultivieren und die Überfälle der Reitervölker aus den Nachbargebieten einzudämmen. Januar 1924, an dem auf dem 11. [22] Einige Wochen später bestätigten das Gesamtrussische Zentralexekutivkomitee und der Rat der Volkskommissare der RSFSR im Erlass vom 20. Nach dem Ausbruch des Deutsch-Sowjetischen Krieges 1941 gab es zuerst keine grundsätzlichen Veränderungen. des Österreichischen Museums für Volkskunde): 9783900359461: Books - Amazon.ca Rätekongress des Gebiets die Autonome Sozialistische Sowjetrepublik der Wolgadeutschen (ASSRdWD) aus. Während der 1930er Jahre waren viele Wolgadeutsche Repressionen ausgesetzt (Verhaftungen, Verbannungen) und das kulturelle Leben der Einwohner der Republik wurde stark eingeschränkt. Seit 1987 hatte die Ausreisebereitschaft der Russlanddeutschen große Ausmaße angenommen und konnte in Deutschland nur durch die Einführung einer Obergrenze von maximal 100.000 Menschen pro Jahr geregelt werden.