Oktober 2004 geboren wurden. Euro für Wiener Wirte: 84,5% der Gastro-Gutscheine wurden eingelöst, Wien ist die fünftgrößte Stadt der EU: Stadt baut Wohnungen und Öffis aus, Einkommensschere: Frauen verdienen in Wien am besten, aber immer noch zu wenig, Weniger Pension, aber länger Arbeiten: So tickt der neue Arbeitsminister Martin Kocher, Medien übernehmen Regierungspropaganda: Kurz verlängert den Lockdown und gibt der Opposition & Kritikern die Schuld, Corona-Krise: 10 Unternehmen streichen Jobs, Kanzler Kurz reagiert nur bei einem, Schwere Vorwürfe gegen Arbeitsministerin Aschbacher: Diplomarbeit sei eine üble Fälschung, Totalabsturz: Nur mehr 11% stellen der Corona-Politik in Österreich ein gutes Zeugnis aus, 4,3 Mio. Der Stichtag war der 14. Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Wien.gv.at zu laden. Außerdem regelt er in Wien alles auf Gemeindeebene, wofür es kein eigenes Gesetz braucht. Diese Zahl unterteilt sich in 597.027 Frauen und 535.983 Männer. Darin steht, wo ihr Wahllokal für die Wien Wahl 2020 ist und wo genau sie dort für ihre Partei stimmen können. Wer … Am besten nimmt man auch die amtliche Wahlinformation mit, dann geht im Wahllokal alles einfacher und schneller. Ungefähr zwei Wochen vor dem Wahltermin erhalten alle Wahlberechtigten die „Amtliche Wahlinformation“. Alter von mindestens 16 Jahren am Wahltag 2. Das allgemeine Wahlrecht für Männer gilt in Österreich seit 1907, jenes für Frauen seit 1918 und ist im Bundesverfassungsgesetz niedergeschrieben. Wer darf 2020 in Wien wählen? Wer darf eine geförderte Wohnung in Wien mieten? Wann immer Wahlen in diesem Land anstehen, wird umgehend die Forderung laut, jeden wählen zu lassen, wenn er nur lang genug im Land ist. Oktober 2020, 7:42, von NeueZeit Redaktion 8. Der Plakatspruch "Wer ROT-Grün will muss, GRÜN wählen" bedeutet umgekehrt, "Wer ROT-GRÜN nicht will, muß etwas anders als grün wählen." von Michael Wanek 16. Ausnahme: Wer BundespräsidentIn werden will, … Wer im Lokal wählen geht, muss einen amtlichen Lichtbildausweis mit haben und vorweisen. Januar 2021, 14:56, von Michael Wanek 7. Dürfen Ausländer bei der Wien-Wahl wählen? Bei der Wien-Wahl 2020 ist deine Stimme noch wichtiger, als bei normalen Gemeinderatswahlen. Oktober um 17 Uhr die Wahlbehörde erreicht. Oktober 2020, 17:13, von NeueZeit Redaktion 6. Bekomme die besten Artikel von NeueZeit.at direkt via Mail, Wir senden keinen Spam! Kommentardocument.getElementById("comment").setAttribute( "id", "a6f522d8395dc4ccda42208a71b53ac7" );document.getElementById("g5bdd3e6e5").setAttribute( "id", "comment" ); Meinen Namen, meine E-Mail-Adresse und meine Website in diesem Browser speichern, bis ich wieder kommentiere. Oktober 2020 möglich. Juli 2020, in Wien begründet hatten. 2020 wurde das endgültige Endergebnis der Wien-Wahl 2020 verlautbart. Bei der Wien Wahl 2020 dürfen alle österreichischen Staatsbürger abstimmen, die vor oder am 11. Weitere regelmäßige Wahlen, die in ganz Österreich und somit auch in Wien abgehalten werden, sind die Nationalratswahl, die Bundespräsidentenwahl und die Wahl zum Europäischen Parlament . Oktober 2020 – am einfachsten online unter wien.gv.at/wahlen. Oktober 2020 finden die Wiener Gemeinderatswahlen statt. Dezember 2020, 15:00. Oktober 2020, 13:40, von Philipp Stadler 6. Juli 2020 in Wien begründet haben, gewählt werden. Wer darf wählen? Wien Wahl 2010 - Wer darf wählen? Weil wir bei der Wien Wahl 2020 Bezirksrätinnen und Gemeinderätinnen wählen, gibt es auch zwei Stimmzettel. Am Fr. Rund ums Ausländerwahlrecht bei der Wien-Wahl stellen sich für alle, die nicht österreichische Staatsbürger, aber in Wien gemeldet sind, zahlreiche Fragen. Weitere Voraussetzung ist, dass der Hauptsitz in Wien spätestens am 10. Aber wer darf eigentlich wählen? Wie lange haben die Wahllokale offen? Am Sonntag ist Wahl, aber lange nicht alle dürfen wählen.Ich lebe seit 8 Jahren in Wien und möchte meine Zukunft in Österreich planen. Steiermark. Dazu muss man nur ins Wahlreferat des Bezirks kommen, in dem man gemeldet ist. Oktober 2020 von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Laut Statistik Austria sind 1.133.010 Personen bei der Wien-Wahl im Oktober 2020 wahlberechtigt. Nicht ganz: Ein Viertel darf nicht mitbestimmen, wer in den Landtag einzieht – und wer nicht. Design & Animation: POLARFUX (www.polarfux.com)… Wahlrecht für Ausländer und EU-Bürger bei der Wien-Wahl 2020. Die Bezirksvertretungen dürfen von allen in Wien lebenden Österreicher*innen und nicht-österreichischen EU-Bürger*innen, die zumindest 16 Jahre alt sind und ihren Wohnort spätestens am 14. Darüber hinaus werden zusätzliche Ordnerinnen und Ordner auf die Einhaltung der Mindest-Abstände zwischen den Wählerinnen und Wählern achten. von NeueZeit Redaktion 15. Oktober 2020, 8:00, von René Froschmayer 14. Dafür ist eine Wahlkarte nötig. Das geht entweder schriftlich bis 7. Einige Unklarheit herrscht im Vorfeld darüber, ob Ausländer und EU-Bürger bei der Wien-Wahl eigentlich wählen dürfen - VIENNA.at hat die Antworten. Jänner 2019 insgesamt 1.186.847 Personen (über 16 Jahren) mit nichtösterreichischer Staatsbürgerschaft in Österreich. Wer in Wien nicht wählen darf [premium] Die Debatte über das Wiener Wahlrecht ist oft verfehlt. Hier die Fakten auf einen Blick. Wer darf jetzt in Österreich wählen? Am 11. Jede Wienerin und jeder Wiener kann im Bezirk (gelber Stimmzettel) eine andere Partei wählen, als auf Gemeindeebene (weißer Stimmzettel). Alle Informationen zur Wien Wahl 2020: Vorstellung der Parteien, Kandidaten und Wahlprogramme sowie laufende Berichterstattung und das Ergebnis der Wien Wahlen. ... Wien beim Magistrat) möglich. Lebensjahr vollendet haben, besitzen ein allgemeines, freies, gleiches, unmittelbares, geheimes und persönliches Wahlrecht. Allerdings nur für die Bezirksvertretungswahlen. Kein Anstellen am Wahlsonntag, kein weiterer Weg zur Post, kein Corona-Risiko. Es ist gut, wenn möglichst viele Leute von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Frage: Wer darf wählen? Oktober 2020, 11:44, von Natalie Bühl 5. Die Wahllokale haben am 11. Welche Parteien treten an? Und was sind die Voraussetzungen dafür? Mit einem Klick auf "Abonnieren" akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung. Prüfe deinen Posteingang oder Spam-Ordner, um dein Abonnement zu bestätigen. Die Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten der Parteien sind: Bereits ab 14. Der rechtliche Hintergrund für die Voraussetzungen, um bei der bevorstehenden Wien-Wahl seine Stimme abgeben zu dürfen, sieht so aus: Prinzipiell dürfen den Gemeinderat und die Bezirksvertretung im Rahmen der Wien-Wahl alle Österreicherinnen und Österreicher wählen, die bis zum 11. Um bei den Wiener Wahlen wählen zu dürfen, muss man österreichischer Staatsbürger und mindestens 16 Jahre alt sein und den Hauptwohnsitz in Wien haben. Am 11. Britische Staatsbürger dürfen nach dem EU-Austritt Großbritanniens nicht an den Kommunalwahlen in … Wahlen in Österreich finden auf drei Ebenen statt: auf der Bundesebene, der Landesebene sowie der Gemeindeebene.Grundlage ist auf allen Ebenen das Prinzip der Verhältniswahl.. Alle österreichischen Staatsbürger, die spätestens am Wahltag das 16. Deshalb wird es heuer keine Wahllokale geben, die kleiner als 40m² sind. Auch wenn du Incoming (an die BOKU gekommen), Outgoing (gerade auf Auslandssemester), individuelle*r Studierende*r oder ausländische*r Studierende*r bist.. Achtung! Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. MMag. Zusätzlich kann man daneben händisch dem eigenen Wunschkandidaten eine Vorzugsstimme geben. Personal Univ. Wer darf wählen? Wählen dürfen alle ordentlichen Studierenden der BOKU mit gültigem Studierendenausweis. Technische Angestellte und Betriebsratsvorsitzende, Knapp AG, seit 2014 Kammerrätin und für die AK-Wahl 2019 Spitzenkandidatin. Gemäß dem Wiener Wohnbauförderungsgesetz müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Mindestalter von 17 Jahren bei der Anmeldung. Euro Eigenwerbung pro Monat: Die Regierung gibt so viel PR-Geld aus wie keine andere zuvor, Kurz bekommt mehr Redezeit im ORF als jeder anderer Kanzler zuvor. Ein Viertel darf nicht an die Urnen. Achtung bei den Vorzugsstimmen: Natürlich kann man nur Kandidatinnen die Vorzugsstimme geben, deren Partei man auch gewählt hat. Ausländerwahlrecht bei der Wien-Wahl 2020: Wer darf wählen? An der Wien-Wahl dürfen österreichische Staatsbürger, die am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind und in Wien einen Hauptwohnsitz haben, teilnehmen. Sie entscheiden auch, wie der Bezirk mit seinem Geld umgeht. Mehr zur Pass Egal Wahl lesen Sie hier. Der Statistik Austria zufolge lebten am 1. Arbeitnehmerrechte müssen gestärkt werden! Dieser Beitrag zeigt, wer wann wie wählen darf. September 2020, 14:35 1 Kommentar. Wir senden keinen Spam! Bis 8.April 2019 muss dein ÖH Beitrag (und Studienbeitrag) bei der Studienabteilung eingelangt sein, um … Allerdings nur mit österreichischer Staatsbürgerschaft. Man unterscheidet aktives und passives Wahlrecht: also das Recht zu wählen und das Recht, selbst zu einer Wahl anzutreten. Mehr als die Hälfte davon lebt laut Statistik-Angaben bereits zehn Jahre oder länger in Wien. In Österreich darf jeder, der mindestens 16 Jahre alt ist, wählen. Die Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch veranstaltet daher mit Unterstützung prominenter Persönlichkeiten, wie etwa Kabarettist und Autor Dirk Stermann, anlässlich der Wien-Wahl für alle in Wien lebenden Ausländer ohne Wahlrecht (ob EU-Bürger oder nicht) die "Pass Egal Wahl. Außerdem sind alle EU-Bürger, die so alt sind und mindestens seit 14. Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden! Warum sollten Ausländer eigentlich den Wiener Bürgermeister wählen dürfen? Also entweder Reisepass, Führerschein, Personalausweis oder Studierendenausweis. In mittel- und südburgenländischen Gemeinden ist der Anteil durchgehend höher, weil viele Pendler in Wien hauptgemeldet sind. Um bei den Wiener Wahlen wählen zu dürfen, müssen folgende Pflichtkriterien erfüllt werden: Österreichischer Staatsbürger ; mindestens 16 Jahre alt ; Hauptwohnsitz in Wien; Nichtösterreichische EU-Bürger dürfen nur die Bezirksvertretung, aber nicht den Gemeinderat wählen. Nationalratswahlen 2.1. Oktober finden die Gemeinde- und Bezirksvertretungswahlen in Wien statt. Wichtig: Alle Wählerinnen und Wähler sollen dieses Mal bitte einen eigenen Stift zur Wahl mitbringen. Juli 2020 ihren Hauptwohnsitz in Wien … Landtagswahlen 3.1. Wählen als Recht oder Pflicht? Oktober 2020, 17:31, von Philipp Stadler 8. Bezug ist ab 18 Jahren erlaubt. Derzeit regiert in Wien eine Koalition aus der Sozialdemokratischen Partei Österreichs und den Grünen. Wien-Wahl 2020: Der Wahltermin ist der 11. Am 11. Nichtösterreichische EU-Bürger dürfen die Bezirksvertretung, aber nicht den Gemeinderat wählen. Ab Montag treten verschärfte Corona-Regeln in Kraft, Heer lieferte 52.000 Masken an soziale Einrichtungen, Parksheriff rettete Frau in Wien-Penzing das Leben, Mann in Wien erpresst und mit Tötung der Kinder bedroht, NEOS: Corona-infizierte Menschen später impfen, 21-Jähriger bei U1-Station mit Messer attackiert, 25 Anzeigen nach nicht angemeldeter Demo in Wien, Coronavirus: Aktuelle Infektionen in Österreich. Die NeueZeit hat alle Infos zur Wien-Wahl 2020! Den Gemeinderat dürfen nur Österreicher mit Hauptwohnsitz in Wien wählen, die spätestens am Tag der Wahl 16 Jahre alt werden - die Bezirksvertretungen auch Bürger aus anderen EU-Staaten mit Hauptwohnsitz in Wien. Parteien, Briefwahl, Wahllokale: So funkioniert die Wien-Wahl 2020, Wien-Wahl 2020 per Briefwahl mit Wahlkarte, Wien wählt Bezirksrat, Gemeinderat und Landtag, Zwei Stimmzettel : Parteien und Vorzugsstimmen, Wien Wahl: So kann die Wahlkarte beantragt werden. Sie werden von den amtsführenden Stadträtinnen und Stadträten unterstützt. Heute ist Wahltag bei den Bauern. Sandra Hofmann. Lebensjahr am Wahltag) geboren wurden und ihren Hauptwohnsitz spätestens am Stichtag der Wahl, dem 14. Aber wählen dürfen nicht nur Hofbesitzer - allein in Graz gibt es 4114 Wahlberechtigte. Die rechtliche Spielwiese darf nicht allein den Unternehmern überlassen werden. So gab es zum Beispiel bis 1992 in manchen Bundesländern eine Wahlpflicht für Nationalratswahlen. Gelber Stimmzettel: Der gelbe Zettel ist für die Bezirksvertretungswahl. Über 1,5 Millionen Menschen über 16 Jahre sind in Wien wohnhaft und gemeldet. Der Gemeinderat bestimmt dann die Stadtregierung mit Bürgermeisterin oder Bürgermeister, Stadträtinnen und Stadträten. Laut Statistik Austria sind 1.133.010 Personen bei der Wien-Wahl im Oktober 2020 wahlberechtigt. Oktober 2004 (vollendetes 16. Dafür muss man ihre Namen in die freien Kästchen neben der Partei schreiben. Wer nämlich ein Wahlfoto von sich auf Facebook hochlädt, hat jeden Tag die Möglichkeit, einen Ja:Wien-Mantel zu gewinnen." Aktuelle Zahlen der Statistik Austria zeigen, dass demzufolge 30,1 Prozent der in Wien lebenden Personen im wahlberechtigten Alter aufgrund ihrer Staatsbürgerschaft als Ausländer von der Wiener Gemeinderatswahl 2020 ausgeschlossen sind - so viele wie nie zuvor in der Bundeshauptstadt. Oktober seinen 16. Juli 2020. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die bevorstehende Wahl in Wien ist ein passender Zeitpunkt, um sich rund um das Thema Wahlen genauer zu informieren. Alle Wiener? Auch ausreichend Desinfektionsmittel wird bereitstehen. Der Landtag beschließt Landesgesetze und entsendet Mitglieder in den Bundesrat. Oktober 2004 geboren wurden. Rudolf Brandstätter - 1. Natürlich gibt es dafür Wahlkabinen, damit die Wahl auch wirklich geheim ist. Oktober 2020. Das ist bis 9. Bürgermeister ist Michael Ludwig (SPÖ), seine Stellvertreterin Birgit Hebein (Grüne). Und wer alles wählen darf haben wir kurz auf den Punkt gebracht. Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen 2020. Diese Positionierung könnte viele konservative und liberale Wähler zu anderen Parteien vertreiben. Automatisch wählen dürfen sie am Sonntag nicht. Nicht jeder Bürger kann eine geförderte Wohnung in Wien mieten. Weißer Stimmzettel: Der weiße Stimmzettel ist für den Gemeinderat. In Wien liegt der Anteil von nicht-wahlberechtigten Personen über 16 Jahren bei mehr als 30 Prozent. Oktober wählen wir sowohl den Gemeinderat, als auch unsere Bezirksvertretungen! Auf ihm können Wählerinnen und Wähler eine Partei ankreuzen und zwei Kandidatinnen oder Kandidaten der Partei ihre Vorzugsstimme geben. Mit einem Klick auf "Abonnieren" akzeptierst Du unsere, US-Wahl 2020: Prognosen sehen Biden vor Trump – doch nicht jede Stimme ist gleich viel wert, Early-Voting: So kann man in Wien schon vor dem 11. Das aktive Wahlrecht ist das Recht der Wahlberechtigten, zu wählen. Wer nicht? Die Wiener wählen am Sonntag ihre Polit-Vertreter. Wer keine Vorzugsstimme vergeben will, muss das nicht. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise, Die Bezirksvertretung dürfen auch nichtösterreichische. Oktober wählen, 50 interessante Fakten über Wien, die du noch nicht kennst, Wieso in Havanna Müllwägen der Wiener MA48 fahren, Corona hat gezeigt: Wiens Sozialsystem ist wichtiger denn je, 30 Mio. Wer nicht selbst ins Wahllokal kommen kann, muss das nicht: die Briefwahl macht es möglich. Gemeinsam mit der Briefwahl ist das der bequemste Weg, bei der Wien-Wahl 2020 abzustimmen. Ihre genauen Aufgaben bestimmt die Parteien im Gemeinderat nach jeder Wien-Wahl. BezirksvertretungBriefwahlGemeinderatGemeineratswahlenLandtagLandtagswahlenParteienStadtregierungWahlkarteWien-Wahl 2020, Pingback:Wien Wahl: So kann die Wahlkarte beantragt werden. Zudem perfekt um sich mit zahlreichen Fragestellungen näher auseinanderzusetzen. Die Schulden der Stadt Wien haben sich unter grüner Regierungsbeteiligung verdreifacht. Anders ist es bei der Wahl des Gemeinderats. Januar 2021, 11:31, von Philipp Stadler 10. Oktober 2020, 10:54, von Philipp Stadler 11. Denn Wien ist zugleich Stadt und Bundesland. Wer darf Wählen? Wichtig: Die Wahlkarte muss so abgeschickt werden, dass sie bis 11. Wien. Außerdem sorgt die Wahlbehörde der Stadt Wien dafür, dass sie dieses Jahr besonders gründlich gereinigt werden. Der Wiener Gemeinderat  durch diese Doppelfunktion also wichtig für die Politik in ganz Österreich. Acht Parteien treten wienweit zur Wahl an. Am 11. Wer nicht wählen geht, wird aber auch nicht bestraft. Am 10. Januar 2021, 17:15, von Philipp Stadler 4. Auf ihm kann eine Partei angekreuzt werden, die für die Bezirksvertretung Bezirk kandidiert. Wer fünf Jahre hier lebt, soll auf Gemeinde-Ebene wählen dürfen. Der Zugang zur Staatsbürgerschaft gehört erleichtert, sagt SPÖ-Politikerin Mireille Ngosso. Vorsicht: Wer eine Wahlkarte beantragt hat, kann trotzdem ganz normal im Wahllokal wählen. September kann man im Bezirk wählen. Die Bezirksrätinnen und Bezirksräte sind für die Entwicklung des Bezirks zuständig. Bundespräsidentenwahlen 1.1. Man kann seine Wahlkarte aber auch einfach im nächsten Wahllokal abgeben. Wie sieht es mit dem Ausländerwahlrecht bei der Wien-Wahl 2020 aus? Alter von mindestens 16 Jahren am Wahltag 3. Oder man schaut einfach persönlich im Magistratischen Bezirksamt des Wohnbezirks vorbei und holt die Wahlkarte ab. Dort beantragt man die Wahlkarte und kann gleich vor Ort die Stimme abgeben. Ist es demokratiepolitisch befriedigend, wenn ein Drittel der Bevölkerung nicht wählen darf? Aktiv wahlberechtigt sind österreichische Staatsbürgerinnen/österreichische Staatsbürger, wenn sie nicht wegen einer gerichtlichen Verurteilung vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und ein bestimmtes Altererreicht haben: 1. Die Sozialdemokratische Partei Österreichs (SPÖ), die Österreichische Volkspartei (ÖVP), die Freiheitliche Partei Österreichs, die NEOS, die Grünen, das Team HC Strache (TS), LINKS, das Soziale Österreich der Zukunft (SÖZ) und die Bierpartei Österreichs (BPÖ). Wer darf wählen? Wer darf wählen? Die Stimmen, die hierbei abgegeben werden können, gelten zwar nicht als offizielle Stimmen bei der Wien-Wahl, haben aber Symbolcharakter und sollen erfassen, wie viele Ausländer in Wien von politischer Teilhabe ausgeschlossen sind. ÖsterreicherInnen dürfen ab 16 Jahren wählen und ab 18 Jahren für eine Wahl kandidieren. Alter von mindestens 16 Jahren a… Außerdem sind alle EU-Bürger, die so alt sind und mindestens seit 14. Design & Animation: POLARFUX (polarfux.com) & WIR (wir.agency) Client: Stadt Wien Landwirtschaftskammer-Wahl: Wer heute mehrmals wählen darf und weitere Kuriositäten der Bauernwahl. Wer darf bei den Wien Wahlen wählen? Dieses darf nicht nur im Kreis ausgewiesen sein, sondern auch bei der Listennummer, der Kurzbezeichnung oder direkt beim Parteinamen stehen. Für alle, die diesen Herbst ganz auf Nummer sicher gehen wollen, gibt es die Briefwahl. Juli 2020 ihren Hauptwohnsitz in Wien haben wahlberechtigt. Die Wahlkarte muss man dafür aber unbedingt mitnehmen. Auch dabei gilt: Wer keine Vorzugsstimme vergeben will, muss das nicht. Genau genommen wählen die Wienerinnen und Wiener am 11. Das war früher anders – wer nicht wählen ging, konnte eine Geldstrafe bekommen. Wer darf wählen? Dürfen EU Bürger bei der Wien Wahl wählen? Die Wahlbeteiligung der Wiener Gemeinderatswahl 2020 lag bei 65,3%. Bei der Wien Wahl 2020 dürfen alle österreichischen Staatsbürger abstimmen, die vor oder am 11. Deshalb sind die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte der Stadt Wien auch Landtagsabgeordnete des Bundeslandes Wien. Bei der Nationalratswahl darf jeder Staatsbürger wählen, der spätestens am Wahltag 16 Jahre alt wird - das sind mehr als 6,4 Millionen. Wer darf wählen? Dennoch darf ich nicht die Politik des Landes mitbestimmen und ich frage mich: Wer hat eine Stimme, wer wird gehört? Dezember 2020, 17:29, von Philipp Stadler 17. Bekomme die besten Artikel von NeueZeit.at direkt via Mail. Oktober 2015 wurde in Wien gewählt. Geburtstag feiert, darf bereits wählen. Wer darf bei den Wien Wahlen wählen? Erforderliche Felder sind mit * markiert. Oktober 2020 den Gemeinderat und die Bezirksvertretungen. Nebenwohnsitz: Wer darf wählen? ️ Aber wer darf jeweils seine Stimme abgeben? Die Stadt tut alles, damit alle Wahlberechtigten sicher wählen können! Wahlen in Wien werden regelmäßig alle fünf Jahre abgehalten, um den Gemeinderat sowie die Bezirksvertretungen der 23 Wiener Gemeindebezirke zu wählen. Wo gebe ich meine Stimme ab? Die  beantragt man im Magistratischen Bezirksamt des Wohnbezirks. Am Sonntag, dem 11.Oktober 2020, fanden die Wiener Gemeinderats- und Bezirksvertretungswahlen 2020 statt.Im Gemeinderat ging es um die Verteilung von 100 Mandaten, in den Bezirksvertretungen, je nach Einwohneranzahl der Bezirke, um die Verteilung von 40 bis 60 Mandaten. Wählen darf, wer seinen Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen hat, die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen EU-Landes besitzt und mindestens 16 Jahre alt ist.